Garten Erlach

Der gesamte Garten des Hauses aus den 1970er Jahren wurde völlig umgestaltet. Dem Wunsch der Bauherrin entsprechend sollte der Charakter mediterran sein. Vor und hinter dem Haus wurden zwei Holzdecks gelegt, die je nach Tages und Jahreszeit benutzt werden können. Entlang der Zugangstreppe wurde das vorhandene Hochbeet mit rechteckigen Buchsrahmen versehen, die mit Rosen und Rhododendren gefüllt sind. Der rückwärtige Bereich wurde terrassiert – Säuleneiben rhythmisieren oberhalb eines Rosenbeetes eine Kiesfläche. Eine Hortensienhecke führt den Besucher des Gartens um das Haus. Zur Straße hin erinnern die Trockenmauern und die Lavendelhecken mit den Scheinzypressen an das Mittelmeer.