Haus H, Marktheidenfeld

Als Antwort auf das extrem steile Grundstück wurde das Gebäude als ein schmaler, zweigeschossiger Längsriegel ausgebildet, der aus zwei Volumen besteht - dem Wohnhaus und dem Nebengebäude mit Abstellräumen. Eine Holzwand trennt das Carport von der Terrasse ab, so dass ein geschützter Freibereich mit Westorientierung zum Main hin entsteht. Zentrales Element des Gebäudes ist die einläufige Treppe. Eine über dem Treppenraum angeordnete Dachverglasung verstärkt die zentrale Achse und versorgt das Gebäude bis in das Untergeschoss mit Tageslicht.