Sanierung Kirchenumgriff St. Laurentius, Marktheidenfeld

Die grundlegende Idee der Planung bestand darin, die Kirche als vollplastischen Baukörper wieder erlebbar zu machen, indem das Kirchenumfeld öffentlich gewidmet wurde. Hierzu mußte das Baufeld von den störenden Einbauten - besonders im rückwertigen Bereich freigeräumt werden. Anstelle des Schwesternhauses entstand ein schlichter Abstellraum, der sich mit einer Sandsteinmauerscheibe an die best. Natursteinmauer anpasst und sich über seine leichte Pergola-Stahlkostruktion an diese anbindet.
Das Niveau des Kirchenumgriffs wurde so ausgebildet, dass sowohl im Nordenals auch im Westen barrierefreie Zugänge zur Kirche entstanden. Im Süden wurde durch die Zusammenfassung der Treppenanlage ein großzügiges Eingagnsplateau entlang des Seitenschiffes geschaffen. Informationsstelen und Bodenleuchten führen um die Kirche und machen den Umgriff erlebbar - die Kirche "steht wieder in der Stadt".